Nur die 3. Mannschaft spielt

Am Sonntag, dem 09.12., unterlag die Dritte beim VTA Bonn III mit 2:4 (2:3). Dabei führten die Grün-Weißen nach 20 Minuten mit 2:0. Eine Woche später sicherte sich die Dritte ein 4:4 (4:3)-Unentschieden beim SV Beuel III.

Die letzten beiden Spiele der Zweiten fielen der Witterung zum Opfer. Sowohl beim Godesberger FV als auch beim VfL Meckenheim konnte auf Ascheplatz und Naturrasen nicht gespielt werden.

Das letzte Spiel der Ersten bei der Salia aus Sechtem fand ebenfalls nicht statt. Der SC V-H hatte um eine Spielverlegung gebeten, und die Salia stimmte zu. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank nach Sechtem! Gespielt wird jetzt am Gründonnerstag.

2. Mannschaft - SSV Heimerzheim 0:0

Den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde von Beginn an eine hochklassige Partie geboten. Beide Mannschaften zeigten, warum sie um die Tabellenspitze mitspielen. Taktik, Technik, Tempo, Torraumszenen – alles konnte der fußballambitionierte Beobachter in dieser Begegnung bewundern. Das einzige, was tatsächlich fehlte, waren die Tore.

3. Mannschaft – FC Jawanan Bonn 5:4 (2:1)

Aufgrund von verletzungs- und krankheitsbedingten Absagen im gesamten Seniorenbereich musste die Dritte mit gerade einmal elf Spielern auskommen. Es entwickelte sich mit Anpfiff eine leicht hitzige Partie, bei dem der Schiedsrichter oftmals augenscheinlich den Überblick verlor und bei der die Gastgeber körperlich viel einstecken mussten.

VfL Rheinbach II – 2. Mannschaft 3:2 (2:1)

Mit zehn Siegen in Folge im Gepäck trat die grün-weiße Zweitvertretung die Reise zum Spitzenspiel der Gruppe 3 in der Kreisklasse C an. Aufgrund vieler Kranker und Verletzter verlief die Trainingswoche vor dem Spiel mehr als holprig und dennoch bissen alle auf die Zähne, denn niemand wollte das Spiel verpassen. Wie viel wert die Rheinbacher Zweite auf die Rückeroberung der Tabellenspitze legte, konnte man bereits an der Startaufstellung erkennen.