A-Jugend ist Derbysieger

Die A-Jugend des SC V-H gewann ein emotional geführtes Derby bei RW Lessenich dank einer starken Mannschaftsleistung verdient mit 2:0 (1:0). Ganz anders verlief das Spiel der B-Jugend, die gegen den SV Wormersdorf die erste Saisonniederlage einstecken musste. Die E1 feierte am Montag ihren ersten Saisonsieg!

F-Jugend  - SV Impekoven 1:5

TV Rheindorf IV - E3-Jugend 11:7

E2-Jugend - RW Merl II 4:5

SSV Heimerzheim - E1-Jugend 4:0

E1-Jugend - SV Buschhoven 3:2

SSV Merten II - D-Jugend 5:2

VfL Meckenheim - C-Jugend 1:9 (1:5)
Auswärtssieg mit nur zehn Spielern
Die C-Jugend gewann beim VfL Meckenheim verdient mit 9:1. Dabei waren die Grün-Weißen nur zu zehnt angetreten. Auch der frühe Rückstand schockte den SC V-H nicht. Durch den Sieg kletterte die C-Jugend auf Platz acht.

B-Jugend - SV Wormersdorf 0:3 (0:0)
Verdiente Niederlage
Die B-Jugend kassierte gegen den SV Wormersdorf verdient die erste Saisonniederlage. Die ersatzgeschwächten Gastgeber taten sich schon in der Anfangsphase sehr schwer. Wormersdorf war sehr gut eingestellt und machte im zweiten Abschnitt den Sieg klar. Nach drei Spielen ohne Sieg wird es für den SC V-H wieder Zeit, den Schalter umzulegen.

RW Lessenich - A-Jugend 0:2 (0:1)
Packendes Derby
Am vergangenen Samstag reiste unsere A-Jugend zum Tabellennachbarn nach Lessenich. Vor dem Spiel war allen klar, dass diese Partie richtungsweisend für den Rest der Hinrunde sein wird. Nach drei Siegen in Folge ohne Gegentor wollten die Gäste unbedingt an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen - zumal nach dem verpatzten Qualifikationsspiel noch eine Revanche offenstand.

Nach einigen Problemen mit der Flutlichtanlage startete das Spiel mit einer ca. halbstündigen Verspätung. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, indem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Zweikämpfe wurden teilweise sehr verbissen geführt, aber da - wo nötig - vom Unparteiischen unterbunden!

Die Gastmannschaft konnte in den ersten Minuten spielerisch etwas mehr überzeugen und hatte den größeren Ballbesitzanteil und kam hier und da zu Abschlüssen. So wurde nach zehn Minuten nach einem Freistoß die 0:1-Führung erzielt.

Danach verflachte das spielerische Element mehr und mehr. Lessenich versuchte nun die Grün-Weißen mit langen Bällen und dem Gewinn der zweiten Bälle zu überlisten. Hier waren dann auch Ansätze zu erkennen, die aber letztendlich von der gut agierenden Gastmannschaft verteidigt wurden.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, wobei die Gäste auch hier wieder besser ins Spiel kamen und bewiesen, dass sie über eine spielerisch viel höhere Qualität verfügten. Lessenich versuchte sich auch in der zweiten Halbzeit über hart geführte Zweikämpfe ins Spiel zu kämpfen, wobei die Gäste sich an diesem Tag hiervon in keiner Weise beeindrucken ließen. So konnte ein sehr gut vorgetragener Angriff über die linke Seite zum vielumjubelten 0:2 (58.) verwertet werden.

Im weiteren Verlauf des Spiels kam es weiterhin zu vielen Zweikämpfen, die auch an diesem Tag vom SC V-H mit viel Leidenschaft und Einsatz geführt wurden, so dass die Heimmannschaft zu lediglich zwei nennenswerten Chancen kam, die jeweils im letzten Moment vereitelt wurden.

Fazit: Man kann wohl sagen, dass die Mannschaft nun in der Sonderliga angekommen ist und  gerade an diesem Spieltag bewiesen hat, dass sie nicht nur spielerisch, sondern auch kämpferisch glänzen kann. Trotz des kampfbetonten Spiels sind die Spieler zu jedem Zeitpunkt des Spiels klar im Kopf geblieben und haben immer nach einer guten Lösung gesucht. Dies ist der nächste große Schrittin die richtige Richtung, an dem das Trainerteam gemeinsam mit der Mannschaft weiterhin arbeiten wird.

Es spielten: Stiens, Ucar, Olzem, Steinhauer ©, Schimanski, Steinhoff, Mende, Lange, Faci (Frenkel), Kohl, Schöngen (Bernartz)

(Jocko Pietsch)

(Timo Schüller)