1. Mannschaft - SV Beuel 1:1 (1:0)

Eine starke Mannschaftsleistung zeigte der SC V-H gegen den SV Beuel, der noch um den Aufstieg in die Bezirksliga kämpft. Die Grün-Weißen führten zur Pause verdient mit 1:0, mussten aber kurz nach dem Wechsel einen umstrittenen Platzverweis verkraften. Die Beueler kamen in der Schlussphase noch zum 1:1.

Schüller trifft zum 1:0.

Wenn Trainer Zimmermann einen roten Faden der Saison benennen müsste, so fiele seine Wahl schnell auf die oftmals prekäre Personalsituation. Gegen den SV Beuel waren seine Spieler über die ganze Welt verteilt: Amerika, Israel und Südafrika. Zudem waren einige Akteure angeschlagen und hätten nach Meinung der medizinischen Abteilung eigentlich pausieren sollen.

All diesen Voraussetzungen zum Trotz hatten die Grün-Weißen aber auch noch Wiedergutmachung wegen des schwachen Auftritts auf dem Finkenberg zu leisten. Dementsprechend agierten die Gastgeber mit viel Laufarbeit und Willen. Sie ließen die Gäste so nicht zur Entfaltung kommen und erarbeiteten sich mit zunehmender Spieldauer selber Chancen. Kurz vor der Pause gelang die verdiente Führung. Caliskanoglu brachte eine Ecke maßgenau auf Schüller, der per Direktabnahme zum 1:0 verwandelte.

Boutziri musste angeschlagen 90 Minuten durchhalten.

Nach dem Seitenwechsel sah Pötzsch in der 48. Minute wegen seines ersten Foulspiels die Gelbe Karte. Nur vier Minuten später war der Schiedsrichter der Ansicht, Pötzsch habe einen Freistoß nicht schnell genug ausgeführt, und stellte ihn mit der Ampelkarte vom Platz. Angesichts der Temperaturen und des Gegners wartete nun eine Mammutaufgabe auf die verbliebenen zehn Volmershoven-Heidgener.

Trotzdem hatte der SC V-H noch die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, aber Schlömann im Tor der Gäste verhinderte ein Gegentor. Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Gäste den Druck und kamen durch Walbröl in der 75. Spielminute zum 1:1-Ausgleich.

Caliskanoglu dringt in den Gästestrafraum ein.

Beuel warf nun alles nach vorne und die Entlastungsangriffe der Grün-Weißen wurden immer seltener. Erst in der Nachspielzeit tauchten die Volmershoven-Heidgener nochmal gefährlich im Gästestrafraum auf. Dem vermeintlichen Führungstreffer versagte der Schiedsrichter aber die Anerkennung. Im direkten Gegenzug strich ein Freistoß der Beueler über das Tor, und somit blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Gegen den SV Beuel zeigten die Grün-Weißen eine kämpferisch starke Leistung und sicherten sich einen verdienten Punkt. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenführer RW Merl, der die letzten neun Spiele gewinnen konnte. Anstoß in Merl ist um 15:00 Uhr.

Es spielten: Beerendonk, Kuhn, Brandhoff, Pötzsch, Boutziri, Schneider, Schüller (C), Kaemmer, Caliskanoglu, Alibajro (Ramscheid), Hinrichsen (Fischer)

Hier geht's zu weiteren tollen Fotos von Jörg Mutke.

(Bericht: Timo Schüller, Fotos: Jörg Mutke)